Hirsche im Nationalpark Brijuni. Der Naturpark ist nicht nur für seine unberührte Natur, sondern auch als ein Ort von historischer Bedeutung bekannt, da im Jahr 1956 auf einer der Brijuni-Inseln die Deklaration unterzeichnet wurde, mit der in der Zeit des Kalten Krieges Fundamente zur Gründung der Blockfreien-Bewegung gelegt wurden. Die acht kroatischen Nationalparks wurden im Jahr 2011 von rund 2,3 Millionen Touristen besucht.

Bibliothek der Philosophischen Fakultät der Universität Zagreb. Im akademischen Jahr 2011/2012 waren an den Hochschuleinrichtungen 152.857 Studierende immatrikuliert, 36.448 Studierende machten ihr Diplom. Im Jahr 2011 promovierten insgesamt 1.072 Doktoranden, 1.229 Postgraduierte schlossen entweder ihre Postgraduierten-Aufbaustudien ab oder erwarben den Titel "universitäre Spezialisten".

Die 1866 gegründete Kroatische Akademie der Wissenschaften und Künste (HAZU) ist die älteste Institution dieser Art in Südosteuropa. Heute gliedert sie sich in 9 Abteilungen, in denen bis zu 160 ihrer ordentlichen Mitglieder (Akademiker) tätig sind. Im Rahmen der HAZU sind auch Institute für Wissenschaft, Forschung und Kunst sowie zahlreiche wissenschaftliche Gremien und Ausschüsse aktiv.

Miroslav Krleža (1893 – 1981), Autor der bedeutendsten Texte der kroatischen Literatur des 20. Jahrhunderts, Enzyklopädist, Begründer zahlreicher Kulturinitiativen. Im Jahr 1950 gründete er das Lexikografische Institut, das heute seinen Namen trägt.

Die beliebtesten Sportarten in Kroatien sind Fußball, Basketball, Handball und Wasserball. Laut der FIFA-Weltrangliste aus Juni 2013 war die kroatische Fußballmannschaft die viertbeste Mannschaft weltweit, nach den Nationalmannschaften Spaniens, Deutschlands und Argentiniens.

Regionen

Das heutige Gebiet Kroatiens enthält eine Reihe von historischen und geografischen Regionen unterschiedlicher Herkunft und Größe. Sie sind ein Spiegelbild der politischen Uneinigkeit kroatischer Länder im Laufe der Geschichte, aber zum ...

Gastronomie

Das Hauptmerkmal der kroatischen Küche ist ihre Viel- fältigkeit. Es ist daher nicht möglich, eine typische Küche oder ein typisches Gericht hervorzu- heben. Verschiedenartige natur- bedingte und wirtschaftliche Gegebenheiten sowie ...

Kroatien in Personalunion mit Ungarn

Nach dem Tod des letzten Angehörigen der Trpimirović-Dynastie, König Stjepan II., brach in Kroatien ein Erbfolgekrieg aus. Dieser endete im Jahr 1102 mit der Wahl des ungarischen Königs ...

Antike und frühes Christentum

Dank Handelswegen und Handelsbeziehungen kamen die auf dem Gebiet des heutigen Kroatiens alteingesessenen Völker aus der Bronze- und Eisenzeit schon ab dem 8. Jahrhundert v. Chr. mit der Kunstproduktion ...

Gesetzgebende Gewalt

Im Einklang mit der juridischen Tradition, trägt das kroatische Parlament den historisch überlieferten, tradierten NamenSabor (deutsch: die Versammlung). Das älteste erhaltene Protokoll einer ...

Gespanschaften

Die Grundeinheit der regionalen Selbstverwaltung ist die Gespanschaft (kroatisch: županija). Die aktuelle verwaltungstechnische territoriale Gliederung Kroatiens wurde 1997 eingeführt, als die administrative Gliederung aus dem Jahr 1992 ...

Kinematografie

Die Geschichte der profesionellen kroatischen Kinematografie verzeichnete ihre Anfänge erst Mitte des 20. Jahrhundert. Die ersten erhaltenen Filmaufnahmen kroatischer Landschaften wurden jedoch bereits im Jahr 1898 vom berühmten Kameramann der ...

Kroatien in Kürze

Auf der zeitgenössischen internationalen politischen Szene ist Kroatien seit seiner staatlichen Verselbstständigung von der jugoslawischen Föderation präsent, also lediglich etwas länger als zwei Jahrzehnte. Was aber seine Geschichte und Kultur...